Internationale wissenschaftliche Konferenz zu den wechselseitigen deutsch-russischen Beziehungen im 18. Jahrhundert – 23. Deutsch-Russische Begegnungen in den Franckeschen Stiftungen in Verbindung mit der 10. Jahrestagung der Internationalen Georg-Wilhelm-Steller-Gesellschaft e.V.

  • Lutherans in Russia and Siberia: Piety – Scholarship – Culture
  • International Conference on German-Russian Exchange Relations during the Eighteenth Century – 23rd German-Russian Encounters conference in the Francke Foundations in connection with the 10th anniversary of the International Georg Wilhelm Steller Society e.V.

Halle (Saale) | 11. bis 15. Oktober 2017 | Franckesche Stiftungen, Amerika-Zimmer

Programm

Organisation:
Dr. Anna-Elisabeth Hintzsche, Internationale Georg-Wilhelm-Steller-Gesellschaft e.V.
Friederike Lippold, M.A., Franckesche Stiftungen, Kommunikation und Veranstaltungen, Internationales
Dr. Han F. Vermeulen, Max Planck Institute for Social Anthropology, Halle
Prof. Dr. Holger Zaunstöck, Franckesche Stiftungen, Stabsstelle Forschung

Die 23. Deutsch-Russischen Begegnungen in Halle (Saale) widmen sich im Jahr des 500. Jubiläums der Reformation Martin Luthers der Frage, wie Lutheraner in Russland und Sibirien im 18. Jahrhundert wirkten. Im Mittelpunkt stehen dabei die Expeditionen der Akademie der Wissenschaften in St. Petersburg nach Sibirien sowie die Beteiligung der Halleschen Pietisten daran. Die Tagung legt den Fokus auf das Spannungsfeld zwischen Frömmigkeit, Forschung und Kultur. Besondere Aufmerksamkeit wird dem Erlernen und Anwenden des Russischen im frühen 18. Jahrhundert gewidmet.

On the occasion of the 500th anniversary of Martin Luther’s Reformation, the 23rd German-Russian Encounters in Halle (Germany) addresses the issue of how Lutherans were active in eighteenth-century Russia and Siberia. Of central concern will be the expeditions to Siberia dispatched by the Academy of Sciences in St. Petersburg and the participation of Pietists from Halle in these research travels. The conference focuses on the tensions between piety, scholarship and culture. Special attention will be paid to the learning and application of the Russian language during the early eighteenth century.

Bilder von der Konferenz (akt. 19.10.2017 / © Dmitrij Gogolew)


Die “Internationale Assoziation zur Erforschung der Geschichte und Kultur der Russlanddeutschen” und das “Informationsportal der Russlanddeutschen ‘RusDeutsch'” erwecken in ihren jeweiligen Internetauftritten den Eindruck, an Organisation und Durchführung der o.g. Veranstaltung beteiligt zu sein. Das ist nicht der Fall.