Sytin Petr Simon Pallas

Der Botaniker Andrej Sytin, Mitarbeiter Komarov Instituts in St. Petersburg, hat in zweiter Auflage ein Buch in russischer Sprache über den deutschen Botaniker Peter Simon Pallas (1741-1811) herausgebracht, das 456 Seiten und zahlreiche Schwarzweiß- Abbildungen enthält. Der Text zeichnet die Biographie Pallas‘ nach, wobei seine botanischen Arbeiten und Forschungsreisen im Mittelpunkt stehen. Der Text ist in sieben Hauptabschnitte gegliedert.

1. Pallas in Europa (1741-1767)
2. Ankunft in Petersburg (1767-1768)
3. Exkursions-Jahre (1768-1774)
4. In Petersburg zwischen zwei Forschungsreisen (1774-1793)
5. Reise in den Süden Russlands und auf die Krim (1793-1794)
6. Die letzten Jahre in St. Petersburg (1794-1795)
7. Letzte Reise. Rückkehr in die Heimat. Tod. (1810-1811).

Neu in der zweiten Ausgabe des Buches ist die Auswertung des Briefwechsels zwischen Pallas und den Botanikern N.L. Burman, C.P. Thunberg, Georg Forster, F.A. Marschall von Bieberstein und C. Steven. Im Supplement wird eine zweisprachige Aufzählung (in Deutsch und Russisch) von Pallas‘ Reise-Stationen in Sibirien, Süd-Russland und der Halbinsel Krim sowie eine Übersicht über die von Pallas beschrieben Pflanzen-Gattungen und -Arten gegeben. Außerdem sind bislang unveröffentlichte Manuskripte von Pallas und seinen Studenten als auch Pflanzensammeln, V. Zuev, N. Sokolov und P. Schangin, abgedruckt.  (Heike Heklau)

  • Andrej K. Sytin: Peter Simon Pallas as a Botanist
    2. Edition; KMK Scientific Press Ltd; Moscow 2014
    (u.a. bei Koeltz Botanical Books)