Call for Papers — 22. Deutsch-Russische Begegnungen

von -gwsg- in Allgemein, Halle, Veranstaltungen

Vom 06. bis 08. Oktober 2016 finden die 22. Deutsch-Russischen Begegnungen in Halle, Großer Hörsaal des Zoologischen Institutes, Domplatz 4, statt. Diese interdisziplinäre Tagung wird von der Internationalen Georg-Wilhelm-Steller-Gesellschaft sowie dem Zentralmagazin Naturwissenschaftlicher Sammlungen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und seinem Förderverein durchgeführt.

Weiterlesen »

1741: Steller und die Bering-Insel

von -gwsg- in Allgemein, Halle

Vor 275 Jahren wurde die Bering-Insel von den Teilnehmern der 2. Kamtschatka-Expedition entdeckt. Georg Wilhelm Steller (1709-1746) erforschte sie während der Überwinterung nach dem Schiffbruch.

Anna Strokan besuchte Halle im Februar 2016 um den Steller-Forscher Wieland Hintzsche und die authentischen Orte zu Steller zu sehen. Sie arbeitet an der Moskauer Universität und beim Naturschutz auf den Commander Islands. Dieses Natur- und Biosphärenreservat ist Teil des internationalen Systems von Biosphärenreservaten der UNESCO.

Wieland Hintzsche

Wieland Hintzsche

Anna Strokan

Anna Strokan

KAMTSCHTAKA – Im Feuerreich des Bären

von -gwsg- in Veranstaltungen

In seinem neuen packenden Vortrag über Kamtschatka folgt der Jenaer Geophysiker und Bergsteiger Steffen Graupner nun dem König der Tundra, dem größten Braunbären der Erde, in sein Reich der Lachse und Vulkane.

Dienstag, 23.02. 2016, 19 Uhr, Grassimuseum Leipzig, Eintritt: 5 Euro

Weiterlesen »

Hallesche Medizinerin erhält Bundesverdienstkreuz

von -gwsg- in Halle, Presse

Bundesverdienstkreuz

Foto: Staatskanzlei / Ines Berger

Dr. Anna-Elisabeth Hintzsche, Vorsitzende der Internationalen Georg-Wilhelm-Steller-Gesellschaft e.V., ist am 21. Januar 2016 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet worden. Damit wird ihr langjähriges Engagement für die Aus- und Weiterbildung in der Allgemeinmedizin und die Gewinnung von hausärztlichem Nachwuchs gewürdigt.

Wir gratulieren herzlich!

Weiterlesen »

Analyse zu Sebalds „Nach der Natur“

von -gwsg- in Literatur

2016-02-fieler Im Jahr 2015 erschien das Buch „W.G. Sebalds Nach der Natur.“ Im Mittelstück wird Steller angesprochen, im literarischen Kontext zu Sebald. – Verlag Peter Lang.

Über das Buch

W.G. Sebalds Nach der Natur. Ein Elementargedicht wurde 1988 mit sechs schwarz-weiß Fotografien des Münchener Künstlers Thomas Becker publiziert. Erst Sebalds spätere Werke Schwindel. Gefühle (1990), Die Ausgewanderten. Vier lange Erzählungen (1992), Die Ringe des Saturn. Eine englische Wallfahrt (1995) und Austerlitz (2001) erregten die Aufmerksamkeit der kritischen Öffentlichkeit. Jedoch handelt es sich bei Nach der Natur – im handwerklichsten Sinne – um das Meisterstück des Autors.

Weiterlesen »